„Die Schmerzen des Essad Bey“ DVD

Der Berliner Filmemacher und Essad-Bey-Experte Nummer 1, Ralf Marschalleck, hat seinen Film Die Schmerzen des Essad Bey auf DVD herausgegeben.

Hier können Sie die Trailer anschauen:

Auf Deutsch: http://www.essadbey-derfilm.de

Auf Englisch: http://www.essadbey-thefilm.com

(Die DVDs sind dort auch bestellbar.)

Dieser Film bietet einen mitfühlenden und poetischen Zugang zu Essad Beys letzten zwei Lebensjahren, die von extremen körperlichen Schmerzen geprägt waren. In Positano an der italienischen Amalfiküste lebte der der vormals gefeierte internationale Schriftsteller in Isolation von seinen Freunden und war von der Wohltätigkeit Fremder abhängig.

Highlights des Films sind zum Beispiel die  exklusiven Interviews mit Zeitzeugen wie zum Beispiel der hundertjährigen Maria Paone, Essad Beys Cousin Nahoum Hermont oder dem aserbaidschanischen Germanisten Cherkez Gurbanly.

Drehorte waren Paris, Positano, Berlin, Wien, Baku und Lichtenau in Österreich. Der Film besticht durch viele atmosphärische Aufnahmen dieser Orte und vor allem durch die Musik von zum Beispiel Aziza Mustafa Zadeh und Conny Bauer.

Ein weiteres Highlight sind die gelesenen Texte aus dem noch unveröffentlichten Manuskript „Der Mann, der nichts von der Liebe verstand“.

Berührend, meditativ und bewegend. Eine wirklich individuell-künstlerischer Zugang zu einem faszinierendem Leben.

Sehr empfehlenswert!

110 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + neunzehn =

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑